Samstag, 3. August 2013

das wichtigste beim nähen ist das BÜGELN

... sagte mit vor mehr als vierzig jahren eine RICHTIGE SCHNEIDERIN, die mir damals das kleine 1x1 der schneiderkunst beibrachte (nachdem ich bis dahin immer ins blaue hinein stoffe zerschnitten und wieder zusammengenäht habe.

und so stand ich am donnerstag plötzlich dumm da, als sich herausstellte, dass die ursache für einen stromausfall in der wohnung ausgerechnet mein bügeleisen war.

also bin ich heute losgetrottet. in den markt, wo die geizkragen hausen. und dort fand ich eine sooooooo nette verkäuferin, dass ich jetzt ganz glücklich bin über mein neues heißes eisen und es euch nicht vortenthalten möchte (fällt wohl n bissjen in die rubrik sommerloch -oder? naja...)

der knaller war, nachdem ich so bissi erklärt hatte, wie wichtig mir ne sohle ist, die sich gut reinigen lässt, da durch das arbeiten mit klebevliesen immer wieder auch kleber an der sohle kleben bleibt (ha-ha....), drückte sie mir dieset dingen in die hand:

sozusagen eine überzieher-sohle. den kardinalvorteil davon sehe ich darin, dass man sie unter vfließendem wasser putzen kann. offiziell heißt das teil
Textilprotektor für Wäsche und Bügelsohle.

da ich noch ziemlich viel zeit hatte, bis mein nächster bus nach hause kam und nebendran gehässigerweise sich eine bäckerei befindet, habe ich dort auch noch eine anschaffung gemacht, mit der ich nun meine neue errungenschaft gebührend gefeiert habe:

-wenn das kein FREUTAG ist...

also, ab damit - hierher:

Donnerstag, 1. August 2013

Aufarbeitung

restlos aufgearbeitet habe ich heute diesen süßen stoff vom holländer. es gab noch mal ne windeltasche.

und noch einen kuschelschonbezug für den buggy. nun sind wir mit der
 hightec-karrosse aber total
 grännilike unterwegs!

auch mein wachstuch vom dänen ist mit diesem kleinen brotzeit-täschli restlos aufgebraucht.

ja neeeee - sonst gibbet nix neues im staate dänemark.
also tschüssi bis nächstes mal, nä *wink*

Mittwoch, 24. Juli 2013

sommerregen - wie lieb ick dir!

hattet ihr das auch so gern als kinder? -  bei glühender hitze im schwimmbad, plötzlich heißt es: alle raus aus dem wasser, ein gewitter kommt! wir mädchen alle kreischend unter die schützende terrasse der angeschlossenen gastwirtschaft gerannt und uns eng aneinandergekuschelt an die wand gedrückt, bis donner und blitz vorüber gezogen waren. und DANN wieder ins wasser gehüpft, das plötzlich viel wärmer schien.
bei solchem wetter war man auch auf dem langen heimweg nicht sicher vor weiteren regengüssen. so sprangen wir, mit den bademänteln über den köpfen, von einem schützenden hauseingang zum nächsten. ein wenig schiss hatten wir schon bei dem ganzen und haben nach jedem blitzschlag eifrig die sekunden gezählt bis zum donner, um ja sicher zu sein, dass das gewitter weit genug weg ist, als dass uns der blitz treffen könnte. - und die luft roch sooooooo gut!

endlich zu hause bei muttern angekommen und trockengerubbelt wieder in trockenen sachen, gab es oft als oberköstlichkeit sauere (dicke) milch mit zucker und zimt und eingebrocktem zwieback. hmmmmmmm........... 

das ist es, was heute übriggeblieben ist von den vielen warmen sommerregen meiner kindheit *hachmach*

der regen peitscht über die dächer
und schon kochen sich die zwerge hinter den bergen ein süppchen

Sonntag, 21. Juli 2013

Lese -- * S T O F F *

fräulein winzelzwerg liiiiiieeeeeebt es,
Bücher anzuschauen. und grännis STOFFE
rufen auch einen begeisterungs-juchzer hervor.
was liegt also näher, als beide lieben miteinander zu verbinden? ein neuer lese-stoff ward geboren. sicher wird es dieses buch nicht auf die leipziger buchmesse schaffen. wiewohl der inhalt ausgesprochen interessant ist:

so wurden schon jede menge wawwas, pieppieps und torrröööööös entdeckt.
auch eine (o)'hhhma ist dabei, die ein zwergensüppchen kocht. das ganze hat noch einen *henkel* mit gummiband darin und kann mit einem karabinerhaken am wagen befestigt werden.
nebenbei ist noch ein schonbezug für den buggy entstanden.
nun sieht wohl unterwegs jeder,
wat dem kind seiner großmutter
ihr hobby is...
*rot werd*

Freitag, 19. Juli 2013

Eigenen Bloghintergrund erstellen: *Basic*


heute, wie versprochen, zeige ich, wie ich mir einen eigenen bloghintergrund
bastel.

ich arbeite mit PhotoImpact,
ihr müsst es halt auf euer fotobearbeitungsprogramm
gedanklich übertragen.


bitte, die bilder zum vergrößern anklicken


• Die Größe des Bildes:
die breite meines blogs habe ich im
blogger-vorlagendesigner auf 1200 pixel eingestellt.
entsprechend teile ich mein hintergrundbild auf in:

1200 pixel für den hauptteil
+
rechts und links je 200 pixel für den überstand

=

GESAMTBREITE: 1600 pixel


als HÖHE genügen 1200 pixel